Die Uhr einstellen

Neubesitzer: Bevor wir Ihre Mondphasenuhr versenden, stellen wir jeweils die Mondphase, das Datum und die richtige Zeit ein. Da wir für den Versand FedEx verwenden und die Uhr eine Gangreserve von 38 Stunden hat, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass sie noch läuft, wenn Sie das Packet öffnen. Wenn dies der Fall ist, brauchen Sie nichts weiter zu tun als die Uhr zu tragen, damit das Automatikwerk aufgezogen wird. Falls Ihre Uhr während dem Versand stehen geblieben ist, brauchen Sie nur die ersten, kürzeren Anweisungen zu befolgen. Bei Fragen wenden Sie sich direkt an Beat Weinmann.

 


Wenn Ihre Uhr für einige Tage stehengeblieben ist:

Schritt 1

Drehen Sie die verschraubte Krone im Gegenuhrzeigersinn, bis sie durch eine Feder in Position 0 gedrückt wird. Drehen Sie nun die Krone im Uhrzeigersinn ca. 30 Mal. Die Uhr hat damit die maximale Gangreserve von 38 Stunden erreicht. Wenn Sie die Uhr regelmässig tagsüber tragen, ist kein weiteres Aufziehen nötig. Der automatische Aufzug erledigt das für Sie.

Schritt 2

Ziehen Sie die Krone zwei Klicks nach aussen in die Position 2 und drehen Sie die Zeiger im Uhrzeigersinn, bis das korrekte Datum angezeigt wird. Wenn Sie das Datum so über die Zeiger mit der Krone in der Position 2 einstellen, bleibt die Mondphase synchron mit dem Datum. Stellen Sie nun die aktuelle Uhrzeit im 24-Stundenzyklus ein. Anschliessend verschrauben Sie die Krone wieder, indem Sie sie mit leichtem Druck im Uhrzeigersinn drehen. Bitte ziehen Sie die Krone sachte an, zu viel Druck kann das Gewinde beschädigen, vor allem bei einem Gehäuse aus Sterling-Silber 925.

 


Wenn Ihre Uhr für längere Zeit stehen geblieben ist:

Schritt 1

Drehen Sie die verschraubte Krone im Gegenuhrzeigersinn, bis sie durch eine Feder in Position 0 gedrückt wird. Drehen Sie nun die Krone im Uhrzeigersinn ca. 30 Mal. Die Uhr hat damit die maximale Gangreserve von 38 Stunden erreicht. Wenn Sie die Uhr regelmässig tagsüber tragen, ist kein weiteres Aufziehen nötig. Der automatische Aufzug erledigt das für Sie.

Schritt 2

Ziehen Sie die Krone zwei Klicks nach aussen (Position 2) und drehen Sie die Zeiger, um die Mondphasenanzeige auf Vollmond zu stellen (der hellere Kreis ist dann in einer Linie mit der Erde und der Sonne). Falls dies einfacher ist, können Sie die Mondphasenanzeige auch auf Neumond stellen (der dunklere Kreis ist in einer Linie mit der Erde und der Sonne).

Schritt 3

Wichtig: Das Datum sollte zwischen 20.00 Uhr nachts und 2.00 Uhr morgens nicht verstellt werden. Wenn Sie sichergestellt haben, dass die angezeigte Uhrzeit nicht zwischen 20.00 Uhr und 2.00 Uhr liegt, drücken Sie die Krone zurück in die Position 1. Stellen Sie nun das Datum des letzten Vollmondes ein, indem Sie die Krone im Uhrzeigersinn drehen. Sollten Sie im Schritt 2 die Uhr auf Neumond gesetzt haben, so stellen Sie stattdessen das Datum des letzten Neumondes ein. Das Datum des letzten Voll- oder Neumondes

Schritt 4

Ziehen Sie die Krone wieder in die Position 2 hinaus und drehen Sie die Zeiger, bis die Uhr das aktuelle Datum und die korrekte Zeit anzeigt. Drücken Sie die Krone anschliessend zurück in die Position 0. Von nun an passt sich die Mondscheibe automatisch an. Um bei Monaten mit weniger als 31 Tagen das Datum am Monatsende auf den 1. des nächsten Monats zu setzen, ziehen Sie die Krone in die Position 1 hinaus und stellen Sie das Datum im Uhrzeigersinn ein. So bleiben Mondphase und Datum synchron. Um die Krone wieder zu verschrauben, drehen Sie sie mit leichtem Druck im Uhrzeigersinn. Sobald das Gewinde greift, können Sie die Krone weiter im Uhrzeigersinn verschrauben. Bitte ziehen Sie die Krone sachte an, zu viel Druck kann das Gewinde beschädigen, vor allem bei einem Gehäuse aus Sterling-Silber 925.