Fakten

Firma

Gründung: 2006.
Sitz: Luzern, Schweiz und seit März 2020 in La Chaux-de-Fonds
Vertrieb: ochs und junior Uhren können exklusiv direkt aus den ochs und junior Arbeitsräumen in La Chaux-de-Fonds gekauft werden (persönlich oder über den weltweiten Versand via FedEx).
Umsatz: CHF 1,4 Mio (2018).
Inhaber: Kornelia Imesch-Oechslin als Mehrheitsaktionärin, Ulysse Nardin und Ludwig Oechslin (Minderheitsanteil).
Vorstand: Kornelia Imesch-Oechslin (Vorsitzende), Patrick Pruniaux (CEO Ulysse Nardin), Lucas Humair (Leiter der technischen Abteilung von Ulysse Nardin).
Angestellte: Ludwig Oechslin ist für die technischen Entwicklungen und das Design zuständig. Uhrmacher Jost Schlatter und Marion Müller bei ochs und junior für alle Uhrmacherarbeiten verantwortlich. Marc Bernhardt zeichnet sich für die Gesamtführung aus.
Ludwig Oechslin: Oechslins CV (PDF) listet seine Uhrmacherprojekte für Ulysse Nardin (die Freak, Moonstruck, Trilogy of Time, Perpetual GMT und die Sonata) sowie seine akademischen Studien (Doktorat in theoretischer Physik von der Universität Bern). Von 2001 bis 2014 war Oechslin Direktor des Musée International d’Horlogerie (MIH) in La Chaux-de-Fonds, Schweiz.

Uhren

Konzept: Radikal vereinfachte Uhren von Ludwig Oechslin.
Alleinstellungsmerkmal 1: Ludwig Oechslin entwickelt die ochs und junior Uhren zu seinem eigenen Vergnügen. Sie werden nicht nach den Bedürfnissen des Marktes gestaltet.
Alleinstellungsmerkmal 2: Bei ochs und junior Uhren werden die Funktionen mit Getriebesystemen umgesetzt (Beispiel: jahreskalender). Ihre sich drehenden Rädchen unterstützen Oechslins Ziel, Zeithorizonte analog darzustellen. Traditionelle mechanische Uhren setzen die Funktionen mittels Hebel und Federn um (und mit wesentlich mehr Bauteilen).
Alleinstellungsmerkmal 3: Oechslins Datumsspirale (Beispiel: datum) ist so gestaltet, dass die Zeit in der visuellen Hierarchie der Uhr als wichtigste Information zuerst kommt und man das Datum trotzdem aus derselben Distanz wie die Zeit ablesen kann. Alleinstellungsmerkmal 4: Kontrast auf dem Zifferblatt durch Patinieren und Ausfräsen (wie Oechslin Patinierungen bei ochs und junior verwendet).
Alleinstellungsmerkmal 5: Sichtbare Bearbeitungsmerkmale auf den Gehäusen, Kronen und Schliessen, welche die verwendeten Materialien offen zeigen (weitere Informationen).
Alleinstellungsmerkmal 6: Kein Logo und keine technischen Beschriebe auf dem Zifferblatt oder dem Gehäuse.
Unbegrenzte Anpassungsmöglichkeiten: Grösse, Materialien und Farbe für jede ochs und junior können nach Wunsch gewählt werden. Wir sprechen von „unbegrenzten Möglichkeiten“, da der Kunde dabei nicht zwischen vordefinierten Optionen auswählt, sondern seine Uhr in Zusammenarbeit mit ochs und junior kreiert. Oechslins ewiger kalender benötigt nur 9 zusätzliche Teile und hat eine Datumsanzeige, die über die Krone vor- oder zurückgestellt werden kann. Die Mondphasenuhr erreicht mit nur 5 Teilen 3’478,27 Jahre Präzision und die Jahreskalenderuhr zeigt mit nur 3 zusätzlichen Teilen den Monat, das Datum und den Wochentag analog an. Oechslins Datumsuhr ist auf das Wesentliche fokussiert und seine Zeitzonenuhr zeigt zwei Zeitzonen mit nur einem Set Zeiger an.
Preisspanne: CHF 6’000 – CHF 22’000
Frühere Modelle: anno cinquanta, settimana junior.