mondphase LIGHT

| Beat Weinmann

Die Disziplin der Gewichtsreduktion ist, wie wir alle auch selber wissen, eine anspruchsvolle Angelegenheit. Doch hier geht es nicht um jenen Aspekt, den die meisten von uns eventuell im ersten Moment damit assoziieren. Es geht um die Gewichtsreduktion bei technischen Geräten oder Objekten.

Natürlich werden wertvolle Gegenstände meist mit einem hohen Gewicht und einer entsprechenden Solidität in Verbindung gebracht. Bei Armbanduhren sind es primär Edelmetalle, die durch ihr spezifisches Gewicht ein in diesem Bezug angenehmes Gefühl vermitteln. Bei Autos ist es das schwere Zufallen einer Türe, die von guter Verarbeitung zeugt.

Die technische Entwicklung, aufgrund derer immer mehr Zusatzfunktionen in ein fahrbares Objekt gepackt wurden, hat zu immer schwereren Fahrzeugen geführt – mit den entsprechenden Nachteilen.

Somit ist die Reduktion des Gewichts eines Objektes wieder in den Vordergrund gerückt. Es geht sowohl bei Autos wie auch bei Sportgeräten darum, mit Hilfe von Leichtmetallen oder Karbonfasern sowie durch eine intelligente Konstruktion möglichst viel Masse einzusparen.

Wir haben uns diesem Sport der Gewichtsreduktion bereits bei zwei Projekten verschrieben, mit dem jeweiligen Ziel, eine möglichst leichte und hochfunktionale Armbanduhr zu schaffen. Zum einen haben wir mit einem Studenten der Hochschule Luzern einen ultraleichten Jahreskalender mit einem Karbongehäuserealisiert. Von den fünf daraus entstandenen Prototypen durften wir eine Uhr offiziell verkaufen – es sind allesamt Sammlerobjekte.

Aus diesem Projekt heraus ist der jahreskalender LIGHTentstanden. Dank des radikal ausgefrästen Titangehäuses ist diese Uhr also fast so leicht wie der Prototyp aus Karbon, aber im Gegensatz zu Letzterer ist sie wasserdicht und im selben Stil zu nutzen wie eine sonstige ochs und junior – also für alle Abenteuer, die das Leben bereithält.

Nun haben wir die Herausforderung angenommen und den radikalen Leichtbau auch bei der Mondphaseangewendet. Für eine stilvolle Frau aus Basel haben wir etwas Romantik eingearbeitet.

Für die mondphase LIGHT in 39mm hat Peter Cantieniaus dem Vollen ein Aluminiumzifferblatt mit Indices und der anspruchsvollen Innenverzahnung für den Antrieb der Mondscheibe gefräst. Mond- und Datumsscheibe sowie die drei Zeiger sind aus Aluminium. Die schwarzen Bauteile sind eloxiert, um kein zusätzliches Gewicht aufzutragen. Die Indices sind von Hand mit weissem Super-LumiNova X1 belegt. Die Sonne und die Datumsbanane wurden bei Höllmüller mit Blattgold vergoldet. Der Vollmond wiederum wurde von unserer Uhrmacherin mit weissem Super-LumiNova und eingestreutem Feilenabrieb aus Sterling-Silber 925 ausgefüllt.

Das Titangehäuse ist wie beim jahreskalender LIGHT für eine radikale Gewichtsreduktion ausgefräst, ebenso die Schliesse aus demselben Material. Diese ist eine Option zur Karbonschliesse. Das Textilband ist aus beigem Cordura mit einer Kevlareinlage und schliesst mit einem hochfesten Klett.

Wir stellen die mondphase LIGHT in jeweiliger Einzelanfertigung her. Der Preis ist ab CHF 10’000, inkl. 7,7% MwSt. Der Preis dieser Uhr ist CHF 11’000.

Das Gewicht der Uhr inklusive Band ist vergleichbar mit dem jahreskalender LIGHT – knapp unter 40 Gramm.

Kontaktieren Sie uns mit Ihren Ideen und Wünschen.